Wenn ein Kind stirbt, brauchen Eltern Halt. Hoffnungswege versteht sich als Stütze nach einem ungreifbaren Verlust. Die Seelsorgerinnen des Projektes begleiten Eltern nach dem Tod des Kindes durch die Trauer und bringen Betroffene zusammen. Gemeinsam suchen die zwei Düsseldorfer Begleiterinnen Wege, das eigene Leben wiederaufzunehmen. In Gesprächskreisen mit weiteren verwaisten Eltern können geteilte Erfahrungen leichter ausgesprochen werden.

Für dieses mutige Projekt gestaltete De-Media eine neue Website, die Trauernden die Arbeit der Düsseldorfer Trauerbegleiterinnen näherbringen soll. Übersichtliche Informationen vereinfachen die erste Kontaktaufnahme, die Website zeigt die Menschen hinter Hoffnungswege und ermöglicht den vertrauensvollen Beginn der wichtigen Trauerarbeit. Zusätzlich steht ein Informationsflyer zum Download bereit. Im Einklang mit der reduzierten Bildsprache und verdichteten Informationen präsentiert sich die Seite als statischer OnePager, der als erster Berührungspunkt eine Verbindung ermöglicht und im Anschluss Raum für einen persönlichen Austausch mit den Trauerbegleiterinnen bietet.

URL: http://www.hoffnungswege-duesseldorf.de/